Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Drei Fragen an... rONT - einen regelbaren Ortsnetztransformator

09.12.2015

Ein regelbarer Ortsnetztransformator (rONT) ist schlau, schnell und er sorgt für eine sichere Stromversorgung. Kein Wunder, dass das Bayernwerk seit vergangenem Jahr verstärkt auf diese intelligente Netztechnologie setzt. Aber was erzählt ein rONT über sich - ein Interview.

 

Wo bist du im Einsatz?

Ich verrichte meine Arbeit von außen unbemerkt in Trafostationen. Nachdem es zunächst nur einige Prototypen gab, setzt das Bayernwerk inzwischen immer häufiger auf mich und meine rONT-Geschwister.

 

Wieso braucht man dich auf einmal überall?

Das ist eigentlich ganz simpel: Damit die Menschen in ihren Häusern Strom haben, muss die Spannung aus dem Mittelspannungsnetz auf die im Ortsnetz verwendete niedrigere Spannung abgesenkt werden. Dort muss das Spannungsniveau immer stabil bleiben. Heutzutage speisen aber immer mehr Menschen mit Photovoltaikanlagen Strom direkt ins Ortsnetz ein. Wenn die Sonne scheint, kann die Spannung plötzlich zu hoch werden. Da passe ich dann auf und senke die Spannung im Netz wieder, damit nichts passiert. Umgekehrt kurble ich sie aber auch mal nach oben, wenn sie zu niedrig ist, weil die Sonne nicht heraus kommt.

 

Was hat das Bayernwerk davon?

Bislang wurde es immer sehr teuer, wenn es wegen zu hoher Spannung Probleme gab. Dann musste gleich das ganze Netz ausgebaut werden. Mit mir geht das wesentlich einfacher und günstiger, weil ich intelligent bin und mich anpassen kann.

 

Illustration: Adrian Sonnberger; Text: Ludwig Gengnagel