Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Konventionelle Wärme- und Dampferzeuger

Gas und Öl sind wichtige Bausteine unserer Energieversorgung. Durch den technologischen Fortschritt im Bereich der Kesseltechnik gewinnen sie weiter an Attraktivität.

Wichtig ist, dass man nicht durch den Einsatz alter Kessel unnötig Energie und Geld verschwendet. Nach etwa 15 Jahren hat ein Kessel das Alter erreicht, in dem über einen Austausch nachgedacht werden sollte. Je länger man eine anstehende Modernisierung verschiebt, desto mehr Einsparmöglichkeiten verschenkt man.

Wenn die Möglichkeit zum Anschluss an das Erdgas-Netz gegeben ist, sprechen viele Gründe für einen modernen Gas-Brennwertkessel: Gas-Brennwertgeräte können die Wärme aus den Abgasen fast vollständig für die Beheizung nutzen. Der im Abgas enthaltene Wasserdampf wird hierzu so weit abgekühlt, dass er kondensiert und nutzbare Wärme freisetzt. Dies führt zu einer deutlichen Erhöhung des Wirkungsgrades. Gas-Brennwertgeräte arbeiten besonders sparsam, umweltschonend und ermöglichen eine Energieeinsparung von circa 10 Prozent im Vergleich zu anderen Heizkesseltypen.

Ein weiteres Plus: Für Erdgas brauchen Sie keinen Lagerraum. Die modernen Heizungsanlagen sind außerdem so kompakt und leise, dass Sie oft gar keinen separaten Raum zur Aufstellung benötigen. Mittlerweile heizt die Hälfte der deutschen Privathaushalte mit Erdgas.

Ein moderner Ölbrennwertkessel kaum noch Stand-By-Verluste und arbeitet mit einem hervorragenden Wirkungsgrad von 90 bis 95 Prozent. Der Ölverbrauch reduziert sich hierdurch um 20 bis 40 Prozent. Ein Brennwertkessel nutzt auch die Wärme aus dem anfallenden Kondenswasser, die bei einem herkömmlichen Kessel durch den Schornstein entweicht. Fachmännisch gewartet garantiert er geringste Umweltbelastung, höchste Betriebssicherheit und mit der entsprechenden Regelung eine optimale Bedienbarkeit.

Fernwärme für Sie?

Wir beraten Sie gern!

Tel.
089 / 5208-4130

1B265202-CD73-4A68-A662-936B947085C2 E-Mail schreiben