• Neues Online-Portal für Kunden und Installateure

    Tags: Technik; Bayern;

    Die Überschrift klingt so einfach. Und doch ist sie das Ziel einer intensive Reise, die uns vieles mitgegeben hat. Eine tolle Erfahrung liegt hinter uns.


    zum Artikel

  • Bloß keinen Druck

    Tags: Bayern; Gesellschaft;

    194 Nachwuchskickern hat der Bayernwerk Junior Cup, Europas größtes Hallenturnier im E-Jugend-Fußball, schon den Weg ins europäische Profigeschäft geebnet. Auch Adrian und Jannik wollen es dieses Jahr packen: aus einer grau-grün-betonierten Turnhalle im oberbayerische Gilching hinaus in die schillernde Fußballwelt.


    zum Artikel

  • Juror bei einem Start-up-Wettbewerb

    Tags: Bayern; Engagement;

    Thorsten Hageböcker vom Bayernwerk war Mitglied in der Jury des Wettbewerbs „Energie Start-up Bayern 2016“. Bei einem Pitch-Event in München Mitte Oktober stellten sich junge Unternehmen aus der Energiebranche vor. Die Juroren wählten die besten drei aus, diese durften sich beim Bayerischen Energiepreis noch einmal präsentieren.


    zum Artikel

  • Franz Völkl: Mittendrin in der Energiewende

    Tags: Gesellschaft; Zukunft;

    Bayernwerk Natur sorgt dafür, dass im Münchener Werksviertel die dezentrale Energiewende ein Erfolg wird. Mittendrin: Franz Völkl. Franz kümmert sich als Projektleiter um Strom und Wärme auf dem Gelände, das größer ist als ein Dutzend Fußballfelder. Mit Wohnungen und Hotels, mit Büros und Bars, mit Kunst und Kultur. Bei ihm laufen alle Fäden zusammen.


    zum Artikel

  • Drei Fragen an… ein SF6-Molekül

    Tags: Technik; Zukunft;

    Schwefelhexafluorid oder SF6 – das erinnert an trockenen Chemieunterricht. Dabei ist SF6 ein vielseitig einsetzbares Molekül mit einigen interessanten Eigenschaften. Ganz ungefährlich ist es aber auch nicht. Wir haben einem Molekül drei Fragen gestellt.


    zum Artikel

  • Drahtseilakt für den Vogelschutz

    Tags: Technik;

    Für den Vogelschutz waren von Mitte Juli bis Mitte August Freileitungsmonteur Marius Fiege und Pilot Martin Anz im Auftrag des Bayernwerks mit einem Hubschrauber unterwegs. Die beiden montierten spektakulär insgesamt knapp 1.700 schwarzweiße Fahnen an die Hochspannungsleitungen des Bayernwerks in Teilen Nieder- und Oberbayerns.


    zum Artikel

Es wimmelt unterm Weihnachtsbaum
Montag, 21. Dezember 2015

Tags: Gesellschaft; Bayern

Als Experte für Wimmelbilder hat es sich Peter Engel zur Aufgabe gemacht, alle noch so kleinen Details darzustellen. Wie letztes Jahr hat der Kulturpreisträger für das Bayernwerk wieder zu Pinsel und Farben gegriffen und ein spannendes Motiv für den Adventskalender gestaltet.

 

Motive aus der bunten Bayernwerk-Welt

 

Nach den Ideen für den Kalender 2015 musste Peter Engel nicht lange suchen, denn die Welt des Bayernwerks ist bunt und vielseitig – sie reicht von Arbeiten am Erdgas- oder Stromnetz, über den Kontakt zu Kunden bis hin zum Engagement für die Region. Mit all den Themen ließ sich ein riesiger Weihnachtsbaum in ein Wimmelbild verwandeln.

 

Wenn Peter Engel zeichnet, richtet sich sein konzentrierter Blick aufs Papier. Mit ruhiger Hand führt er eine feine Bleistiftmine über die Skizze. Je näher man dem Bild kommt, desto mehr Figuren kann man in den Linien entdecken. Doch bevor sich aber die Details auf dem Papier herauskristallisieren, legt der Wimmelbild-Künstler mehrere Skizzen an. Nach und nach zeichnet er dann die Bleistiftlinien mit einer dünnen Tuschefeder nach und fängt an, das Blatt zu kolorieren.

 

Grün kommt vor rot

 

„Ich gehe da Farbe für Farbe vor. Zuerst male ich alles aus, was grün ist, dann alle roten Flächen und so weiter. Man muss immer das Ganze im Blick haben, auch wenn man sich mit den Einzelheiten beschäftigt.“ Peter Engel zeichnet, seit er denken kann. „Mit sechs oder sieben Jahren malte ich eine Zeit lang am liebsten Autos, die ineinander krachen“, erzählt er. Seine Facharbeit im Kunst-Leistungskurs widmete er Salvador Dalí: „Mit dem kann ich aber heute nicht mehr so viel anfangen.“ Dann studierte er Grafikdesign an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg und rutschte durch einen Studentenjob in die Theaterszene, der er als freier Bühnenbildner seit über 20 Jahren treu ist.

 

Für seine Kinderbuchillustrationen sind die Zeichnungen seiner Tochter und seines Sohnes immer eine große Inspirationsquelle. Daher lacht er über die Frage, ob er seine Kinder zum Zeichnen anrege: „Es ist oft genau andersherum.“

 

Autorin: Hildegard Lillin

Hier sehen Sie das Kalenderbild 2015 in der Großansicht.

Christian Martens

Christian Martens

Unternehmenskommunikation

T 0941/201-7826