• Bloß keinen Druck

    Tags: Bayern; Gesellschaft;

    194 Nachwuchskickern hat der Bayernwerk Junior Cup, Europas größtes Hallenturnier im E-Jugend-Fußball, schon den Weg ins europäische Profigeschäft geebnet. Auch Adrian und Jannik wollen es dieses Jahr packen: aus einer grau-grün-betonierten Turnhalle im oberbayerische Gilching hinaus in die schillernde Fußballwelt.


    zum Artikel

  • Juror bei einem Start-up-Wettbewerb

    Tags: Bayern; Engagement;

    Thorsten Hageböcker vom Bayernwerk war Mitglied in der Jury des Wettbewerbs „Energie Start-up Bayern 2016“. Bei einem Pitch-Event in München Mitte Oktober stellten sich junge Unternehmen aus der Energiebranche vor. Die Juroren wählten die besten drei aus, diese durften sich beim Bayerischen Energiepreis noch einmal präsentieren.


    zum Artikel

  • Franz Völkl: Mittendrin in der Energiewende

    Tags: Gesellschaft; Zukunft;

    Bayernwerk Natur sorgt dafür, dass im Münchener Werksviertel die dezentrale Energiewende ein Erfolg wird. Mittendrin: Franz Völkl. Franz kümmert sich als Projektleiter um Strom und Wärme auf dem Gelände, das größer ist als ein Dutzend Fußballfelder. Mit Wohnungen und Hotels, mit Büros und Bars, mit Kunst und Kultur. Bei ihm laufen alle Fäden zusammen.


    zum Artikel

  • Drei Fragen an… ein SF6-Molekül

    Tags: Technik; Zukunft;

    Schwefelhexafluorid oder SF6 – das erinnert an trockenen Chemieunterricht. Dabei ist SF6 ein vielseitig einsetzbares Molekül mit einigen interessanten Eigenschaften. Ganz ungefährlich ist es aber auch nicht. Wir haben einem Molekül drei Fragen gestellt.


    zum Artikel

  • Drahtseilakt für den Vogelschutz

    Tags: Technik;

    Für den Vogelschutz waren von Mitte Juli bis Mitte August Freileitungsmonteur Marius Fiege und Pilot Martin Anz im Auftrag des Bayernwerks mit einem Hubschrauber unterwegs. Die beiden montierten spektakulär insgesamt knapp 1.700 schwarzweiße Fahnen an die Hochspannungsleitungen des Bayernwerks in Teilen Nieder- und Oberbayerns.


    zum Artikel

  • Die ersten acht Wochen unseres Startups

    Tags: Bayern; Menschen;

    Mit der digitalen Plattform www.energielösung.bayern sind wir im April online gegangen. Damals dachten wir, dass wir einen wesentlichen Meilenstein erreicht hätten. Heute, nach gut zwei Monaten sind wir schlauer: Das war erst der Anfang. Jetzt geht es richtig los!


    zum Artikel

Azubis: „Am besten ist‘s beim Bayernwerk“
Dienstag, 1. Dezember 2015

Tags: Zukunft; Menschen

Der beste Platz, um zu lernen – ein Zeugnis der Extraklasse, ausgestellt von den eigenen Azubis. Froh und stolz nahm das Bayernwerk die Prädikatsauszeichen für seine Ausbildung entgegen. Normalerweise warten ja die Auszubildenden gespannt auf die Noten vom Prüfer und Ausbilder. Dieses Mal war es etwas anders: Das Bayernwerk als Ausbildungsunternehmen wurde durch seine Azubis bewertet. Aber im Gegensatz zur Prüfungssituation der Auszubildenden wussten die Verantwortlichen des Bayernwerks schon vorher über die sehr guten Noten Bescheid, die ihnen die eigenen Azubis gaben. Das Bayernwerk darf sich jetzt offiziell als „Best place to learn“ und Topausbilder bezeichnen.

 

Danke Sabrina!

 

Die bei der „Zeugnisvergabe“ anwesenden aktuellen und ehemaligen Azubis waren davon nicht sehr überrascht: „Ich habe ehrlich gesagt mit einem sehr guten Ergebnis gerechnet“, sagte zum Beispiel Sabrina Retzer. Sie als ehemalige Auszubildende das Bayernwerks weiß schließlich, wovon sie redet: Sie würde ihren Freunden „wärmstens eine Ausbildung beim Bayernwerk empfehlen“.

 

Sehr gute Ausbildung – sehr gute Auszubildende

 

Das klingt gut, doch wonach wurden die Auszubildenden konkret befragt? Das Bayernwerk wollte wissen, wie es um seine Ausbildung steht. Dazu wurden in einer anonymen Umfrage durch das unabhängige Unternehmen AUBI-plus aktuelle und ehemalige Azubis sowie die eigenen Ausbilder zu verschiedensten Themenbereichen rund um Ausbildung befragt, von Lerninhalten, Ausbilderqualität und Lernumgebung  bis hin zu den erzielten Prüfungsergebnissen. Von knapp 500 Befragten nahmen 77 Prozent an der Evaluierung teil und gaben dem Bayernwerk durchweg sehr gute Bewertungen.

 

Und jetzt stand die Zeugnisvergabe an. „Und diesmal ganz ohne Stress für uns“, freuten sich die anwesenden Azubis. Doch die Auszubildenden des Bayernwerks brauchen sich auch vor ihren eigenen Benotungen nicht zu fürchten. Dank einer sehr guten Ausbildung  schneiden sie regelmäßig gut ab (z. B. in Oberbayern). Das führt Michael Baierl, Azubi im dritten Lehrjahr, auf die vielseitige Ausbildung zurück. Er meint aber auch: „Es gibt immer noch Potenzial nach oben, wäre ja auch komisch wenn nicht.“

 

Dieses Motto hat sich das Bayernwerk auch zum Ziel gesetzt. Aber jetzt mal an alle, die in den nächsten Jahren eine Lehrstelle suchen: Hört auf Sabrina: Freunden empfiehlt man nur das Beste!

 

Autor: Stephan Beimler

Christian Martens

Christian Martens

Unternehmenskommunikation

T 0941/201-7826