Unzählige Trafostationen sorgen für den reibungslosen Netzbetrieb und den Transport des Stroms im Freistaat. Mithilfe der Künstler von der Firma ART-EFX, die bundesweit mit ihren Kunstwerken für Aufsehen sorgen, präsentieren sich seit Jahren einige Trafos nicht mehr nur als technisches, sondern auch als künstlerisches Meisterwerk. Dank dieser meisterlichen Tarnung erschließt sich oft erst auf den zweiten Blick, dass sich hinter den Kunstwerken ein Trafogebäude verbirgt.

In enger Abstimmung mit der jeweiligen Kommune erarbeiten die professionellen Sprüher und der Energienetzbetreiber ein künstlerisches Konzept für die Station. „Unsere Künstler schaffen wirkliche Erlebnisse für die Bürger. Gemeinsam mit der Kommune wählen wir Motive aus, die für die Region und die jeweiligen Orte stehen und den Menschen vor Ort auch dadurch Freude machen“, erklärt Maximilian Zängl, Pressesprecher des Bayernwerks, das Projekt.

Im Laufe der Jahre hat das Bayernwerk zahlreiche Trafostationen künstlerisch gestalteten lassen. Und jedes Jahr kommen neue hinzu. Einen Eindruck über die Vielfalt an Möglichkeiten der Motive gibt die Fotogalerie auf dieser Seite. Über die aktuellen Umgestaltungen halten wir über unseren Newsroom und unseren Twitterkanal unter dem Hashtag #kunstamtrafo auf dem Laufenden.

 

Das Handwerkszeug der Künstler von art-efx

Die ersten von art-efx verschönerten Stationen befinden sich in der Stadt Bad Staffelstein: Trafostation "Von-Scheffel-Straße" – Motiv: Staffelberg

Trafostation "Am Kurhotel" – Motiv: Obermain Therme